Arbeits­recht Wet­ten­berg — Gies­sen

Kanzlei Wettenberg

Wenn Men­schen mit­ein­an­der arbei­ten, kommt es bis­wei­len zu Aus­ein­an­der­set­zun­gen, die des recht­li­chen Bei­stands bedür­fen. Nicht immer geht es gleich um ein gericht­li­ches Ver­fah­ren. Viel­mehr gibt es eine Viel­zahl von Berei­chen, die sich mit Hil­fe juris­ti­scher Bera­tung klä­ren las­sen, ohne dass es zu einer end­gül­ti­gen Aus­ein­an­der­set­zung kommt.

Neben der Ver­tre­tung in Pro­zes­sen des Kün­di­gungs­schut­zes liegt daher ein beson­de­rer Tätig­keits­schwer­punkt unse­rer Kanz­lei in der Bera­tung, wenn es um Auf­nah­me, Been­di­gung und Abwick­lung von Dienst- und Arbeits­ver­trä­gen geht.

Das Arbeits­recht zeich­net sich inso­fern durch eini­ge Beson­der­hei­ten aus. Dazu gehört bei­spiels­wei­se, dass dem Man­dan­ten manch­mal mit der gericht­li­chen Durch­set­zung sei­ner Rech­te nicht gedient ist. Anzu­stre­ben sind prak­ti­ka­ble Lösun­gen, die der beruf­li­chen Zukunft des Man­dan­ten mög­lichst neue Per­spek­ti­ven und Ent­wick­lungs­mög­lich­kei­ten eröff­nen.

Aus Sicht der Arbeit­ge­ber besteht bis­wei­len das Inter­es­se, ein Pro­blem mit einem Mit­ar­bei­ter durch eine arbeits­recht­li­che Maß­nah­me zu lösen. Dazu gehört oft der Wunsch, für lang­jäh­ri­ge Mit­ar­bei­ter eine Lösung zu fin­den, die für bei­de Sei­ten eine so genann­te Win-Win-Situa­ti­on her­stellt. Das heißt, es gilt die unter­schied­li­chen Inter­es­sen — ggf. in Zusam­men­ar­beit mit Betriebs­rä­ten — zu eru­ie­ren. In der Fol­ge müs­sen die­se mit den recht­li­chen Mög­lich­kei­ten abge­gli­chen wer­den, um ein trag­fä­hi­ges Ergeb­nis zu fin­den und not­falls mit allen Mit­teln durch­zu­set­zen.

Vie­le arbeits­recht­li­che Aus­ein­an­der­set­zun­gen las­sen sich ver­mei­den, wenn bereits in den Arbeits­ver­trä­gen die unter­schied­li­chen Inter­es­sen gestal­te­risch berück­sich­tigt wer­den. Auch dabei steht unse­re Kanz­lei den Man­dan­ten bera­tend zur Sei­te.

Typi­sche Berei­che mit Rege­lungs­be­darf:

  • Kün­di­gungs­schutz
  • Kün­di­gungs­fris­ten
  • Arbeits­zeug­nis
  • Abfin­dun­gen
  • Kon­ven­tio­nal­stra­fen
  • Scha­dens­er­satz
  • Ver­schwie­gen­heits­pflich­ten
  • Abmah­nun­gen
  • Über­stun­den
  • Lohn und Gehalt
  • Mob­bing
  • Wett­be­werbs­ver­bo­te